Startseite/Lebensstil
25 Juni 2021 / Lesezeit: 2 minuten

enorm Poesiealbum

Zwölf Fragen an Milena Glimbovski

Milena Glimbovski in ihrem Original-Unverpackt-Laden in Berlin – dem ersten Lebensmittelladen ohne Einwegverpackungen in der Hauptstadt.

Bild: Junala

Bild: Junala

Milena Glimbovski ist Unternehmerin, Autorin und Zero-Waste-Aktivistin. 2014 gründete sie nach einem Crowdfunding mit Sara Wolf den ersten Original-Unverpackt-Laden in Berlin und gilt als eine der Initiator:innen der Bewegung in Deutschland.

Wer möchtest du sein, wenn du groß bist?

Früher wollte ich Schauspielerin oder Modedesignerin werden und tausend andere Dinge. Je nach Wetterlage und Tagesform wechselte mein Wunschberuf. Heute bin ich am liebsten Unternehmerin und Autorin, weil ich da am meisten gestalten und bewegen kann.

Welches Tabu würdest du am liebsten sofort enttabuisieren?

Das Sprechen über die eigene, abweichende mentale Gesundheit. Das ist leider in vielen Branchen immer noch ein Tabu und man kann Diskriminierung erfahren – sei es  im beruflichen Kontext oder im Privaten.

Podcast: „Über Leben in der Klimakrise“

Übrigens gibt es einen neuen enorm Podcast mit Milena Glimbovski: Über Leben in der Klimakrise. Das Format ist eine Gemeinschaftsproduktion von Milena, enorm und strandgutmedia. Hier geht es direkt zu Spotify.

Wir lösen die Klimakrise, indem …

… wir unsere Energie in eine systemische Veränderung stecken. Es reicht nicht mehr, auf individueller Ebene das Klein-Klein zu verändern. Wirtschaft und Politik müssen jetzt ran!

Wovor bist du schon mal weggerannt?

Meinem Sohn, als er mich gesucht hat und ich nur in Ruhe und alleine durch Insta scrollen wollte.

In welche Zeit würdest du gerne reisen?

In die Zeit der Jäger:innen und Sammler:innen. Ich würde gerne Jäger:innen sehen, würde gerne sehen, wie das Familienleben damals wirklich war: Wer sich wie um die Kinder gekümmert hat und was es zu essen gab.

Was möchtest du lernen?

Alles. Wirklich. Gerade lerne ich zum Beispiel Podcasten und alles über regenerative Landwirtschaft, indem ich in einem Biobetrieb hospitiere.

Was glaubt dir kein Mensch?

Dass ich ganz schön schlecht im Verhandeln bin.

Was tust du, wenn du nichts tust?

Schlafen.

Mit welchem Tier würdest du dich gerne unterhalten? Und worüber?

Einem Delfin oder Wal. Ich glaube, die kommen ganz schön rum und sind sehr clever. Die haben sicher einiges zu berichten.

Du schließt die Augen, wenn …

… ich meinem Verlobten oder unserem Sohn einen Knutscher gebe.

Was würdest du dir als Freund:in raten?

Weniger zu machen, mich mehr zu fokussieren und mehr im Moment zu sein.

Dein Leben schmeckt wie …

… Capuccino mit Hafermilch. Viel Schaum, sehr lecker, aber macht Herzrasen.

Hilf enorm!

Unterstütze konstruktiven Journalismus

Die Coronakrise stellt auch uns bei enorm vor große wirtschaftliche Herausforderungen. Um möglichst viele Menschen zu erreichen, möchten wir die Inhalte auf enorm-magazin.de frei zugänglich halten und auf Bezahlschranken verzichten. Hilf uns mit deinem Beitrag dabei!

Hilf enorm!