Startseite/Lebensstil/Nachhaltiger Konsum/Zero Waste
13 April 2017 / Lesezeit: 2 minuten

Kommentar

Warum alle Einkaufstüten verboten werden müssen

Einkaufstüten müssen verboten werden – und zwar alle. Das fordert unser Autor

Titelbild: Annie Spratt/Unsplash

Titelbild: Annie Spratt/Unsplash

Ich bin schwach. Bitte zwingt mich zu meinem Glück und zu dem der Umwelt. Ein Kommentar

Ich bekenne. Ich heiße Phillip und ich bin tütensüchtig. Und obendrein noch vergesslich. Eine tückische Kombination, die zu einem beträchtlichen Haufen an Tüten, Beuteln und Taschen jeglicher Formen, Farben und Materialien in der Küche geführt hat. Ein Mahnmal meiner mangelnden Disziplin und der Ressourcenverschwendung – und vor allem meines schlechten Gewissens.

Denn natürlich weiß ich, dass jede Tüte, die ich vom Supermarkt neu nach Hause bringe, eine Tüte zu viel ist. Und so horte ich sie mit dem ehrlichen Vorsatz, sie mehrfach zu nutzen. Jedoch bleibt es zu oft bei diesem. Meine Beobachtungen an den Kassen dieser Welt zeigen zudem: Ich bin nicht alleine.

Triodos Bank Banner 350x300

Plastiktüten sind in Deutschland – zumindest was den Müll angeht – nicht das riesige Problem. Sie gelangen nach Angaben des Umweltbundesamtes fast vollständig in den Verwertungskreislauf und werden zumindest zur Energieproduktion verbrannt. Und damit sind Plastiktüten aus Umweltsicht unter diesen Vorraussetzungen gar nicht so schädlich. Selbst die Papiertüten müssen öfter als ihre Pendants aus Plastik genutzt werden, um in ihrer Bilanz umweltfreundlicher zu werden.

Dies gilt umsomehr für Stoffbeutel aus Baumwolle. Doch zu genau diesen greife ich dann aus Scham an der Kasse. So bleibt das Dilemma, dass nicht nur jede zusätzlich gekaufte Tüte bei Produktion und Transport Ressourcen frisst und Müll produziert, sondern die vermeintlich guten Alternativen zum Plastik nur bei ausreichender Benutzung auch wirklich besser sind.

Mach’s gut!

Unterstütze unsere publizistische Unabhängigkeit

Um möglichst viele Menschen zu erreichen, möchten wir die Inhalte auf enorm-magazin.de frei zugänglich halten und auf Bezahlschranken verzichten. Mit deinem Beitrag unterstützt Du uns dabei!

Jetzt unterstützen!

Verbietet alle Tüten in Supermärkten!

Natürlich könnte man jetzt sagen: Reiß Dich doch einfach mal zusammen. So schwer ist es doch nicht, immer einen Beutel, Tüte oder Korb dabei zu haben. Und doch sage ich: Ich bin zu schwach. Und anderen geht es ebenso. Was bleibt ist der Zwang. In diesem Fall will ich gezwungen werden. Sonst geht die Umstellung zu langsam. Deshalb fordere ich: Verbietet alle Tüten in Supermärkten – egal welcher Form und aus welchem Material.

Tüten sind nur die Symbole unserer Bequemlichkeit und Faulheit. Wer einkaufen möchte, soll sich gefälligst vorher darüber Gedanken machen, wie er den Kram nach Hause transportiert. Das schont nicht nur die Umwelt, sondern im Zweifelsfall auch noch den Geldbeutel, denn für massenhafte Spontankäufe ist dann schlicht kein Platz mehr.