Startseite/Lebensstil/Nachhaltige & faire Produkte/Wellness & Pflege
1 März 2022 / Lesezeit: 4 minuten

PRIMAVERA Bio-Hanfsamenöl aus der Region

Vom Feld bis in die Flasche

Anzeige

Zusammen mit dem regionalen Bio-Anbaupartner produziert PRIMAVERA das 100% naturreine Hanfsamenöl – intensiv pflegend und schonend für die Umwelt.

Bild: PRIMAVERA

Bild: PRIMAVERA

Zusammen für den Erhalt der Biodiversität unserer Erde – dieses Ziel verfolgt der Aromatherapie- und Naturkosmetikhersteller PRIMAVERA gemeinsam mit seinen Bio Anbaupartnern. Einer davon sitzt in Süddeutschland und liefert einen besonderen regionalen Rohstoff.

Hanfsamenöl ist einer der angesagtesten Trends in der Beauty-Szene. Das wegen seines außergewöhnlichen Fettsäurespektrums weltweit als natürliches Superfood für die Haut gefeierte Öl stärkt und regeneriert, lindert Rötungen und Juckreiz. Noch besser, wenn das wertvolle Öl dann auch gut für die Umwelt ist. So wie das Hanfsamenöl bio von PRIMAVERA. Der Grund: Das hochwertige Bio-Pflegeöl wird nicht nur im Allgäu hergestellt, auch der Hanf stammt aus süddeutschem Anbau. Das spart lange Transportwege und damit klimaschädliches CO₂.

Angebaut wird der Hanf auf einem familiengeführten Bioland-Hof in Oberschwaben. Dort wird auf 80 Hektar nachhaltig, regional und ökologisch gewirtschaftet. Ein weiterer Pluspunkt beim Hanf: Die Pflanzen benötigen wenig Wasser und bieten vielen Tierarten Schutz. Die Blüten versorgen außerdem viele Insekten mit Nahrung. Nach der Ernte werden die gedroschenen und getrockneten Samen an die Ölmühle Walz geliefert. Sie zelebriert seit über 100 Jahren die Kunst der traditionellen Ölgewinnung. Der Pressvorgang dauert zwar doppelt so lange wie sonst üblich und die Ausbeute ist vergleichsweise gering, doch die traditionelle Technik aus dem letzten Jahrhundert ist zum Qualitätsmerkmal der Mühle geworden. Sie verbraucht zudem weniger Energie als die heute meist verwendete Warmpressung. Energieeffizient ist auch der eigentliche Mahlvorgang: die Pressen der Ölmühle werden mit Wasserkraft angetrieben. Die schonende Kaltpressung in der Ölmühle erhält die Vitalstoffe des Öles. Dadurch ist es besonders wertvoll und wirksam. Für PRIMAVERA wurde zudem das Pressverfahren speziell angepasst, so dass beste Ölqualität entsteht.

PRIMAVERA bietet viele Inspirationen für DIY Naturkosmetik – auch mit dem wertvollen Bio Pflegeöl aus Hanfsamen.
Bild: PRIMAVERA

Hautpflege mit Tradition und kurzen Wegen

„Mit der Ölmühle haben wir erstmals einen weiterverarbeitenden Betrieb in die Reihe unserer Bio-Anbaupartner aufgenommen“, erläutert Kurt L. Nübling, Unternehmensmitgründer und -mitinhaber von PRIMAVERA. „Mit ihm wie mit all unseren anderen Partnern teilen wir die Vision, das ökologische Gleichgewicht unserer Erde zu erhalten.“

Die intensiv pflegenden und schützenden Eigenschaften von naturreinen Pflanzenölen wusste übrigens schon Kleopatra zu schätzen: Sie soll ihre Haut mit kostbarem Mandelöl verwöhnt und sich mit betörendem Rosenwasser beduftet haben. Auch bei den alten Griechen hatten Bäder und Massagen mit duftenden Ölen im Alltag einen wichtigen Stellenwert. In der indischen Heiltradition des Ayurveda werden seit Jahrtausenden stärkende Kräuteröle auf Basis von Sesam- und Mandelöl für die Körper- und Haarpflege eingesetzt.

„Fette“ Pflanzenöle wie auch das Hanfsamenöl sind aber nicht nur kostbare Heil- und Hautpflegemittel. Sie bilden auch die ideale Grundlage für selbstgemachte Mischungen mit ätherischen Ölen. Das Hanfsamenöl bio von PRIMAVERA ist aufgrund des speziell eingesetzten Herstellungsverfahrens weniger duftintensiv und eignet sich daher besonders gut zum Mischen von DIY-Rezepturen. Beim Selbermischen sollte man stets die Dosierungsempfehlungen des Herstellers beachten, denn es gilt: „Weniger ist oft mehr“. Am besten werden naturreine Pflegeöle übrigens direkt nach dem Baden oder Duschen auf der feuchten Haut angewendet, damit sie leichter einziehen und Feuchtigkeit in die Haut transportieren können. Alternativ kann die Haut vor dem Einölen mit einem Pflanzenwasser besprüht werden.

Der Weg der biologischen Hanfsamen, vom Feld in Süddeutschland bis in die naturreinen Produkte von PRIMAVERA.
Bild: PRIMAVERA

Nachhaltig vom Saatgut bis zur Produktverpackung

„Unser Bio-Hanfsamenöl ist das Ergebnis einer konsequenten Weiterentwicklung der Nachhaltigkeitsstrategie von PRIMAVERA. Mit der neuen Partnerschaft setzen wir ein Zeichen, dass hochwirksame, pure Haut- pflege auch innerhalb einer Region hergestellt werden kann“, so Firmenchef Nübling. Die Ölmühle ist der jüngste von insgesamt 17 Bio-Anbaupartnern des Unternehmens. Mit vielen pflegt der Bio-Pionier PRIMAVERA schon seit seinen Gründungstagen eine von Fairness, Langfristigkeit, Partnerschaftlichkeit und gemeinsamen Überzeugungen getragene Zusammenarbeit.

Der 1986 gegründete Hersteller von ätherischen Ölen, Pflanzenwässern und Pflegeölen in Bio-Qualität sowie zertifizierter Bio- und Naturkosmetik gilt schon lange als Qualitätsführer in der Bio-Aromatherapie. Von Anfang an war es der Wunsch, die wertvollen Pflanzenrohstoffe aus Bio-Anbau oder zertifizierter Wildsammlung am besten aus dem Land zu beziehen, in dem die Pflanze ursprünglich wächst. „Bei der Qualität gehen wir keinen Kompromiss ein“, betont Ute Leube, die gemeinsam mit Kurt L. Nübling das Unternehmen vor mehr als 35 Jahren gegründet hat und als Mitinhaberin fungiert. „Die Pflanzen, aus denen unsere ätherischen Öle gewonnen werden, gedeihen in den Ländern am besten, in denen sie ursprünglich beheimatet sind, etwa Lemongrass in Bhutan, Rose in der Türkei, Lavendel in Frankreich und Italien. Wir strecken unsere Öle nicht und wir verändern sie nicht. Und wir verzichten komplett auf synthetische Zusätze.“

Ausgezeichnete Nachhaltigkeit

Dass Nachhaltigkeit die Basis allen Handelns bei PRIMAVERA ist, zeigt auch die jüngste Auszeichnung mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2022 im Bereich Biodiversität. In der wichtigsten Kategorie Unternehmen prämiert die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. alljährlich Firmen für ihren glaubwürdigen und nachhaltigen Unternehmensweg. Der außerordentliche Beitrag von PRIMAVERA für Biodiversität lasse sich an vielen Punkten festmachen, schreibt die Jury in ihrer Begründung: in allen Schritten der Wertschöpfung, vom Anbau bis zum Endprodukt. Aber auch am Firmenstandort in Oy-Mittelberg, mit der Adresse Naturparadies 1, wo unter den gut 103.000 Duft- und Heilpflanzen auch 14 vom Ausstreben bedrohte Tier- und Pflanzenarten eine Heimat gefunden haben. Hier wird nachhaltiges Handeln und Wirtschaften sicht- und erlebbar. Das Hanfsamenöl bio, dessen Wertschöpfungskette „vom Feld bis in die Flasche“ komplett im süddeutschen Raum stattfindet, ist ein weiteres Beispiel für das konsequent nachhaltige Engagement von PRIMAVERA.

PRIMAVERA

Für das Unternehmen PRIMAVERA LIFE sind seit über 35 Jahren die Liebe zur Natur und der Respekt für Mensch und Umwelt feste Grundsätze in der Unternehmenskultur. Als führender Bio-Hersteller und -Anbieter von naturreinen ätherischen Ölen, Pflanzenwässern und Pflegeölen und hochwertiger zertifizierter Bio- & Naturkosmetik bestimmen ökologisches Denken und nachhaltiges Handeln das durchweg „grüne“ Geschäftskonzept. Das Unternehmen stellt höchste Ansprüche an die Qualität und Reinheit aller verwendeten Rohstoffe, an die Nachhaltigkeit des Anbaus und der Weiterverarbeitung. Es verwendet Rohstoffe aus vornehmlich kontrolliert biologischem Anbau und unterstützt aktiv 17 biologische Anbauprojekte weltweit, die Artenschutz und Felderwirtschaft betreiben, chemiefreie Schädlingsbekämpfungs- und Düngemittel verwenden und keine Gentechnik einsetzen. Alle Rezepturen werden nicht nur direkt am Firmenstandort Oy-Mittelberg entwickelt, sondern auch sämtliche Produkte dort produziert.