Unterstütze unsere publizistische Unabhängigkeit

Um möglichst viele Menschen zu erreichen, möchten wir die Inhalte auf enorm-magazin.de frei zugänglich halten und auf Bezahlschranken verzichten. Nicht aber auf unsere publizististische Unabhängigkeit. Deshalb setzen wir mit unserer Aktion “Mach’s gut” auf die Kraft der Vielen. Und auf jeden Einzelnen. Mit einem freiwilligen finanziellen Beitrag unterstützt Du unsere kontinuierliche redaktionelle Arbeit.

Und machst zudem die Welt ein Stückchen besser: denn die Hälfte Deines Betrags fließt zudem in ausgewählte soziale oder ökologische Projekte. Über sie und das, was wir gemeinsam bewegen konnten, berichten wir zukünftig auf enorm-magazin.de. Im Zeitraum Juni/Juli 2019 unterstützt Du mit deinem Beitrag das Projekt „Alles im Fluss“.

Regelmäßige Beiträge helfen am meisten. Entscheide selbst, mit welchem Betrag und wie oft Du unsere Aktion „Mach’s gut“! unterstützen möchtest. Jeder Beitrag ist willkommen – Zukunft fängt bei Dir an!

Alles im Fluss

Berlins Ufer und Gewässer drohen zu vermüllen – trotz Anstrengungen durch Senat, Bezirke, Berliner Stadtreinigung (BSR) und Zivilgesellschaft. Erholungsuchende Menschen, Wassersportler, Berlinbesucher und die – zum großen Teil touristische – Schifffahrt nutzen ausgiebig Berlins vielfältige und einzigartige Wasserlandschaft. Nicht selten hinterlassen sie dabei vor allem in den Sommermonaten ihre Abfälle. Auf Wiesen und Uferstreifen bleiben beispielsweise Picknick-Reste liegen und es türmt sich Verpackungsmüll neben überfüllten Mülleimern.

Letztlich gelangt ein erheblicher Teil davon auch in unsere Gewässer und endet in den Weltmeeren mit gravierenden Folgen für unsere heimische sowie die globale Flora und Fauna. Alles im Fluss möchte zusammen mit Protagonisten und weiteren Engagierten der Stadt die Wichtigkeit des Themas verdeutlichen und für den Schutz und die Sauberkeit der Berliner Gewässer und Ufer aktiv werden.

Zukunft fängt bei Dir an!

Wir finden, dass die Inhalte auf enorm-magazin.de jedem frei zugänglich sein sollten und möchten gern auf Bezahlschranken verzichten. Unsere kontinuierliche redaktionelle Arbeit sowie unsere publizistische Unabhängigkeit brauchen jedoch neue Erlösquellen. Wir haben viele Ideen für enorm. Und um die Welt besser zu machen. Und wir glauben an die Kraft der Vielen.

Mit unserer Aktion „Mach mit!“ können enorm-Leser mit einem freiwilligen finanziellen Betrag den Fortbestand unserer Arbeit sichern. Und darüber hinaus ein ganz konkretes soziales oder ökologisches Projekt unterstützen, von dem wir denken, dass es die Welt ein Stückchen besser machen wird.

FAQs