Startseite/Gesellschaft/Politik/Demokratie
21 November 2022 / Lesezeit: < 1 minuten

Poesiealbum spezial (Teil 2/4)

Jung und neu im Bundestag: Jakob Blankenburg

Seit 2021 sitzt Jakob Blankenburg für die SPD im Bundestag. Der 25-Jährige setzt sich politisch für Umwelt und Bildung ein.

Foto: Paulina Hildesheim

Foto: Paulina Hildesheim

Vor einem Jahr trat der 20. Deutsche Bundestag das erste Mal zusammen. Er ist nicht nur der bisher größte, sondern auch der jüngste: 50 der 736 Abgeordneten sind unter 30 Jahre alt. Wir haben vier von ihnen gefragt: Jung & neu im Bundestag – wie war’s bisher, wie weiter?

Diese Woche: Jakob Blankenburg

Partei: SPD
Beruf: Politikwissenschaftler
Alter: 25
Wahlkreis: Lüchow-Dannenberg-Lüneburg, Niedersachsen
Themen: Umwelt, nachhaltige Entwicklung, Bildung

Was hat Sie im Bundestag positiv überrascht?

Dass man auch als junge:r Abgeordnete:r mit offenen Armen aufgenommen wird und erfahrenere Abgeordnete unterstützend zur Seite stehen.

Newsletter-Banner-4

Worüber haben Sie sich im Bundestag geärgert?

Dass vor allem Konservative die aktuellen Krisen dafür nutzen wollen, Errungenschaften wieder rückgängig zu machen – etwa den Atom- und Kohleausstieg.

Was würden Sie am liebsten sofort ändern?

Die Fehler meiner Vorgänger:innen korrigieren und uns unabhängig von fossilen Energieträgern machen.

Auch auf enorm: Warum der Bundestag wieder kleiner werden muss

Welches größte politische Problem möchten Sie knacken?

Ich setze mich dafür ein, dass die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen bis 2030 umgesetzt werden und wir unsere Gesellschaft sozial gerecht und ökologisch umbauen.

Welchen Rat geben Sie den alten Hasen im Politikbetrieb?

Anstatt anderen Menschen Ratschläge zu geben, setze ich auf Kommunikation auf Augenhöhe.

Wenn mich im Bundestag eine Plenar- oder Ausschusssitzung langweilt …

… beantworte ich E-Mails und Rückfragen meines Teams – genug zu tun gibt es immer.

Im Bürokühlschrank habe ich immer …

… eine Flasche Mate.

Politiker:in sein ist wie …

Hilf enorm!

Unterstütze konstruktiven Journalismus

Um möglichst viele Menschen zu erreichen, möchten wir die Inhalte auf enorm-magazin.de frei zugänglich halten und auf Bezahlschranken verzichten. Hilf uns mit deinem Beitrag dabei!

Hilf enorm!

… 24/7 Lobbyarbeit für die Menschen in meinem Wahlkreis machen.