companions – gemeinsam für die gute Sache

enorm Companions und unsere Impact-Abos finanzieren ein kostenloses Magazin-Kontingent für Menschen, die sich ein Abo momentan nicht leisten können. Eine Nachweis- oder Begründungspflicht gibt es nicht. Helft uns dabei dieses besondere Kontingent zu vergrößern und erzählt davon. Du willst mehr tun? Dann:
a) Hol dir ein Impact-Abo

b) Unterstütze uns als Companion mit deiner Organisation und erhalte dafür eine Logo-Platzierung

Kontakt: companions@enorm-magazin.de

Companions und Impact-Abos ermöglichen bisher 992
kostenlose Soli-Abos

Diese companions stehen bereits an unserer Seite

Naturland
Naturland ist einer der größten Öko-Verbände in Deutschland und weltweit. Mehr als 100.000 Bäuerinnen und Bauern in 60 Ländern der Erde zeigen, dass ein ökologisches, soziales und faires Wirtschaften im Miteinander ein Erfolgsprojekt ist. Allein in Deutschland gehören über 4.000 Erzeuger:innen dieser Gemeinschaft an. Weltweit ist die Mehrzahl der Naturland Bäuerinnen und Bauern in Kleinbauernkooperativen und Erzeugergemeinschaften organisiert. Damit steht Naturland wie kein anderer Öko-Verband für den harmonischen Zweiklang von Regionalität und Internationalität in einer globalisierten Welt.
Sonnentor
Das von Johannes Gutmann 1988 gegründete Unternehmen, gilt nun bereits seit über drei Jahrzehnten als Pionier der Bio-Branche. Vor allem die bunten Produktinnovationen im Tee- und Gewürzsortiment haben den Kräuterspezialisten aus dem Waldviertel international bekannt gemacht. Fans schätzen zudem das ökologische Engagement. Mit Verpackungen aus nachwachsenden Rohstoffen, Produkten ohne Palmöl, CO2-neutralem Wirtschaften, Partnerschaften auf Augenhöhe sowie direktem Handel mit den Bio-Bäuerinnen und Bauern weltweit, zeigt das SONNENTOR Team: Es geht auch anders!
Pangaea
Pangaea Life wurde als nachhaltige Marke der Versicherungsgruppe die Bayerische im Jahr 2017 gegründet. Der hinter der Marke stehende Pangaea Life Fonds verfügt aktuell über ein Fondsvolumen von über 240 Millionen Euro und bietet Kunden seit Auflage eine durchschnittliche jährliche Rendite von 6,8 Prozent nach Fondskosten. Der Fonds investiert ausschließlich in klimafreundliche Sachwert-Anlagen regenerativer Energien.
Salzwasser
Das nachhaltige Bekleidungsmarke SALZWASSER mit Sitz in Hamburg produziert hochwertige Lieblingsteile – und schützt damit das Meer. Um den Wandel in der Bekleidungsindustrie aktiv mitzugestalten, arbeitet SALZWASSER mit regionalen und europäischen Produktionsstätten zusammen und nutzt für die Produktion ihrer langlebigen Mode hauptsächlich natürliche Bio-Materialien. Ein Teil der Einnahmen wird über den gemeinnützigen Verein SALZWASSER e.V. an Projekte zum Schutz der marinen Ökosysteme gespendet. Die Textilien sind GOTS-zertifiziert, stehen für einen gemeinwohlökonomischen Ansatz und für ein transparentes Unternehmertum – ganz nach dem Motto: wear your conviction.
GSUB
Die gsub mbH ist seit 30 Jahren einer der großen Dienstleister für Fördermittelmanagement und Beratung im öffentlichen Auftrag. Wir engagieren uns in der Beschäftigungs- und Arbeitsmarktpolitik und sind in den Bereichen Inklusion und Teilhabe tätig. Weitere Schwerpunkte liegen in den Themen der Bildung, der Stadtentwicklung sowie in der Kinder- und Jugendpolitik. Wir verstehen uns nicht nur als soziale Unternehmensberatung, sondern auch als sozialer Arbeitgeber. Wir bieten eine sinnstiftende Arbeit, da wir auf zentralen gesellschaftspolitischen Feldern tätig sind und so wesentlich zum sozialen Zusammenhalt in Deutschland beitragen.
Bürgerwerke
Bei den Bürgerwerken haben sich mehr als 40.000 Menschen und über 90 Energiegenossenschaften aus ganz Deutschland zusammengetan, um die Energiewende voranzubringen. Als unabhängiger Ökostromversorger liefern wir deutschlandweit Bürgerstrom aus Sonnen-, Wind- und Wasserkraft und BürgerÖkogas aus pflanzlichen Reststoffen. Unser Ziel: eine erneuerbare, regionale und selbstbestimmte Energieversorgung in Bürgerhand.
Einhorn
einhorn aus Berlin produzieren Kondome und Periodenprodukte. Magisch und mit jeder Menge Tamtam! Design, Nachhaltigkeit und Fairness spielen bei uns eine große Rolle. Daher arbeitet einhorn daran, dass es sowohl den Menschen, als auch der Umwelt gut geht. Mindestens 50% der Profite gehen zurück in nachhaltige Projekte, wie z.B. nachhaltige Standards und faire Bezahlung im Kautschukanbau.Damit will das Start Up beweisen, das Unternehmen gleichzeitig profitabel sein und einen Mehrwert für Menschen und Umwelt leisten können. einhorn ist also viel mehr als ein Kondom, ein Tampon oder eine Menstruationstasse. Es ist Teil einer ganzen Bewegung für nachhaltigen Lebensstil mit Sinn für Gerechtigkeit, offener Kommunikation auf Augenhöhe und sehr viel Spaß an Design und Ästhetik. Im Jahr 2019 wurde einhorn eine Purpose Company und befindet sich seitdem in Verantwortungseigentum. Das Unternehmen setzt sich aktiv für wirtschaftlichen Wandel, Transparenz und soziale Gerechtigkeit ein.
Treedom
Treedom ist die weltweit erste Plattform, die es Usern ermöglicht, einen Baum aus der Ferne zu pflanzen und dem Projekt, in dem er gepflanzt wird, online zu folgen. 2010 wurde das Social Business von Federico Garcea und Tommaso Speroni mit dem Ziel gegründet, Baumpflanzungen und digitale Komponenten, die Spaß machen, mit sozialem und ökologischem Impact zu verbinden. Jeder Baum wird nach der Pflanzung auf dem privaten Grund von Kleinbauern geolokalisiert, fotografiert und erhält seine eigene Profilseite, auf der regelmäßige Updates aus den Projekten folgen. Seit 2014 ist Treedom B-Corp zertifiziert und hat mit über 108.000 Kleinbauern in 17 Ländern über 1.8 Millionen Bäume gepflanzt (Stand März 2021).
GLS
Geld ist für die Menschen da! Nach diesem Leitsatz wirkt die GLS Bank bereits seit 1974. Damit ist sie weltweit die erste soziale und ökologische Bank und bis heute die Referenz in Sachen Nachhaltigkeit – bei der du übrigens alle Leistungen einer modernen Bank findest: geile App, gute Fonds, super Service. Warum die GLS Bank deine Bank ist? Sie spekuliert nicht mit deinem Geld, sondern sie finanziert. Und zwar ausschließlich nachhaltige Unternehmen und Projekte in ganz Deutschland. Gleichzeitig gewährt sie maximale Transparenz, faire Kosten und Mitbestimmung. Als Kund*in der Genossenschaft erwirtschaftest du also nicht nur einen Gewinn für dich selbst, sondern auch für die Gesellschaft und die Umwelt. Das macht Sinn!
IFOK
Digitalisierung, Energiewende, neue Mobilität – unsere Welt verändert sich rasant. Prozesse und Entscheidungen werden immer komplexer, der Blick fürs Ganze ist gefragt. ifok versteht das als Chance für eine bessere Zukunft. Gemeinsam mit Kund:innen und Partner:innen gestaltet ifok heute die Welt von morgen – nachhaltig. Gegründet 1995, ist ifok heute eine der führenden deutschen Strategie- und Kommunikationsberatungen. Rund 200 Mitarbeiter:innen arbeiten in Bensheim, Berlin, Düsseldorf, München und Brüssel für Kunden in Deutschland und weltweit. ifok ist Teil der internationalen Cadmus Group mit insgesamt etwa 600 Beschäftigten an 20 Standorten in Europa, den Vereinigten Staaten und in Asien.
EWS Schönau eG
Die EWS Elektrizitätswerke Schönau eG sind nach Tschernobyl aus einer Bürgerinitiative entstanden und konnten in einer spektakulären Aktion das örtliche Stromnetz von einem Atomkraftwerksbetreiber freikaufen. Heute setzen wir uns als Genossenschaft für eine ökologische, dezentrale und bürgereigene Energieversorgung ein und versorgen über 200.000 Haushalte und Betriebe in ganz Deutschland mit 100 % erneuerbarem Strom. Als einziger bundesweiter Ökostromanbieter betreiben wir Strom-, Gas- und Nahwärmenetze in Bürgerhand und garantieren, dass die Erzeuger unseres Stroms keine Beteiligungen von Atom- oder Kohlekraftwerksbetreibern oder deren Tochterunternehmen haben.
reCIRCLE
Wir bauen ein deutschlandweites Netzwerk für Mehrwegboxen im To-Go-Bereich auf. Dafür stellen wir Gastronomien wiederverwendbare reCIRCLE BOXen zur Verfügung und sparen eine Menge Einwegverpackungsmüll, denn eine Box kann min. 150 bis 200 Mal wiederbefüllt werden. Und egal, ob scharfes Curry, saftiger Burger, knackiger Salat oder hausgemachte Suppe – in unseren verschiedenen reCIRCLE BOXen findet (fast) alles seinen Platz. Mit dem Ansatz eines Mehrwegkonzepts machen wir Kreislaufwirtschaft für unsere Gesellschaft erlebbar. Wir möchten, dass Mehrweg allen Menschen zugänglich ist und Spaß macht. Essen umweltfreundlich zu genießen, soll kein Verzicht bedeuten. Durch unser dichtes Netzwerk aus über 1700 Partnerlokalen im deutschsprachigen Raum (Deutschland und Schweiz) wird ermöglicht, dass Mehrweg einfach in den Alltag zu integrieren ist.
SwitchUp
SwitchUp. Als erster vollautomatischer Tarifaufpasser optimieren wir die Strom- und Gastarife unserer Nutzer:innen und stellen sicher, dass sich diese zu jeder Zeit im besten Tarif befinden. Warum wir das tun? Kaum jemand hat Lust, sich um seinen Strom-, Mobilfunk oder DSL-Tarif zu kümmern – das wissen auch die Anbieter. Resultat: Schief hängende Märkte mit allerlei unfairen Geschäftspraktiken. Das finden wir nicht fair. Also sorgen wir dafür, dass jede:r von uns ab sofort immer fair behandelt wird. Dabei steht für uns eine simple Leitfrage im Mittelpunkt: Wie würde mich ein:e gute:r Freund:in unterstützen? Und weil unser Freundschaftsprinzip kein Papperlapapp ist, sondern wir wirklich gern zusammen sind, freuen wir uns immer über Besuch zum dampfgegarten Mittagessen bei uns im „Haus der Fairänderung“ – ein altes Fabrikgebäude im Herzen von Berlin. Ein Ort, an dem zukunftsorientierte Organisationen ganze Märkte neu denken und fairändern.
Utopia
Utopia betreibt Deutschlands größtes Portal für Nachhaltigkeit. Unter dem Motto „einfach nachhaltiger leben“ dreht sich auf Utopia.de alles um Nachhaltigkeit bei Ernährung, Haushalt und Wohnen, aber auch bei Kosmetik, Mode, Technik oder Mobilität. Utopia glaubt: Bewusster Konsum kann die Welt verändern. Deshalb macht Utopia.de die Probleme unseres Konsums sichtbar, zeigt konstruktiv nachhaltigere Alternativen zu konventionellen Marken, Produkten und Dienstleistungen auf und informiert über Macher:innen, Entwicklungen und Innovationen. Mit News, Ratgebern und Kaufberatungen will Utopia.de möglichst viele Menschen verständlich über Nachhaltigkeit informieren – und sie inspirieren, Konsumverhalten und Lebensstil bewusst zu gestalten und nachhaltig zu verändern.
FIBUR
Gerade Menschen, die privat vorsorgen über Riester, Rürup oder die betriebliche Altersvorsorge (bAV), zahlen im Laufe ihres Berufslebens sehr hohe Geldsummen ein, die von den Versicherungen weiter investiert werden. FIBUR informiert und bietet seit 2010 nachhaltige Versicherungen im Bereich der staatlich geförderten Altersvorsorge an. Die Kundensparbeiträge werden dabei transparent nach klaren Kriterien angelegt. Bereiche wie z. B. Rüstung, Nahrungsmittelspekulation, Gentechnik und Kinderarbeit sind ausgeschlossen.Zu den Kunden von FIBUR zählen Privatpersonen und Mitarbeiter*innen nachhaltiger Unternehmen (wie z. B. Bekleidungs- und Lebensmittelhersteller), von Kitas und NGOs wie z. B. SIRPLUS, Veganz sowie ProVeg. FIBUR berät und informiert bundesweit schnell und einfach per E-Mail und telefonisch.
Share
share ist eine Konsumgütermarke, die auf dem 1+1 Prinzip basiert: Für jedes verkaufte Produkt wird ein äquivalentes Produkt für einen Menschen in Not ermöglicht. share ist Anfang 2018 in Deutschland mit drei Produktlinien gestartet: Mineralwasser, Nussriegel und Handseifen. share arbeitet mit renommierten Hilfsorganisationen, wie den Vereinten Nationen und den Tafeln Deutschland, zusammen und wird von zahlreichen Prominenten unterstützt (z.B. Karoline Herfurth, Tom Beck, Nikeata Thompson). Die share Produkte werden deutschlandweit sowie in Österreich und Tschechien in über 6.000 Filialen der Handelsketten dm und REWE sowie 155 Flugzeugen von Eurowings, Zügen der Deutschen Bahn sowie bei IKEA verkauft. So wurden bis April 2021 142 Brunnen und Handpumpen finanziert, mehr als 14 Millionen Mahlzeiten und die Verteilung von über 8 Millionen Hygieneprodukten ermöglicht.
Denttabs
Die DENTTABS GmbH mit Sitz in Berlin stellt die Original-Zahnputztabletten her, die zu 100% aus natürlichen Inhaltsstoffen bestehen. DENTTABS sind ökologisch und frei von Konservierungsstoffen, Konsistenzgebern und anderen potenziell bedenklichen Inhaltsstoffen. Die Tabletten sind vegan und als Naturkosmetik mit dem BDIH-COSMOS Siegel zertifiziert. Das Unternehmen wurde für sein umweltfreundliches Produkt mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis Design 2021 ausgezeichnet.
AFB
AfB social & green IT – Wir machen IT nachhaltig!Sie brauchen ein gutes, günstiges Notebook? Oder suchen Sie einen IT-Dienstleister, der die ausgemusterte Firmenhardware Ihres Arbeitgebers zuverlässig und nachhaltig wiederverwertet? Für beides ist das gemeinnützige IT-Unternehmen AfB die richtige Adresse! AfB hat sich auf den Verkauf generalüberholter Hardware spezialisiert. Dafür kooperiert AfB mit Unternehmen, die nicht mehr benötigte IT- und Mobilgeräte über AfB zertifiziert löschen und aufbereiten lassen. Einzigartig an AfB ist, dass der Beitrag für nachhaltige Digitalisierung von Menschen mit Behinderung erzielt wird: 500 Mitarbeitende an 20 Standorten setzen sich täglich für Reuse von IT-Hardware ein, 45% davon schwerbehindert. Für dieses sozialökologische IT-Konzept wurde AfB mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2021 ausgezeichnet.“
Gaia
gaia ist ein Start Up aus Hamburg, das Alternativen zu Plastikprodukten für den Haushalt anbietet und Workshops zum Thema Nachhaltigkeit in Schulen, Einrichtungen und Unternehmen gibt. gaia will den Wandel. Sowohl im Hinblick auf die Umwelt, als auch in gesellschaftlicher und unternehmerischer Hinsicht. Deshalb folgt das Unternehmen dem Motto „be the change you want to see” – denn die Veränderung fängt bei uns selbst an. Jede nicht genutzte Plastiktüte, jedes nicht genutzte Stück Frischhaltefolie aus Plastik macht den Unterschied. Wir können Dinge verändern. Aber das schaffen wir nur gemeinsam! Vor Kurzem hat gaia zusätzlich einen eigenen Verein gegründet.
Nägel & Köpfe
Nägel & Köpfe bietet im Rhein/Main-Gebiet ganzheitliche IT-Dienstleistungen für kleinere und mittlere Unternehmen mit dem Fokus auf der Nutzung von Apple macOS und iOS an – vom sicheren Internetzugang über die Netzwerkinfrastruktur, Telefonie, den Betrieb von Clients und Servern, Backups bis hin zu branchenspezifischen Softwarelösungen. Dabei steht für uns der Mensch als Anwender:in im Mittelpunkt.
completeorganics
Mit der Entscheidung was in die eigene Einkaufstasche und auf den Teller kommt kann jede*r Einzelne von uns etwas bewirken – für sich und unseren Planeten. Und da Liebe bekanntlich durch den Magen geht und die Basis unseres Immunsystems im Darm liegt, haben wir die Vision, mit natürlich fermentiertem Gemüse komplett frei von Zusatzstoffen, pflanzliche Ernährung auf ein neues Niveau zu heben und die Welt mit unseren Fermenten leckerer, gesünder, nachhaltiger und fairer zu machen.
coffee circle
Seit 10 Jahren setzt Coffee Circle neue Maßstäbe für fairen Konsum. Angetrieben von der Vision, die Wertschöpfungskette von Kaffee neu zu denken – vom Ursprung bis zur frisch gebrühten Tasse Kaffee. 1 Euro pro kg Kaffee investiert Coffee Circle in den Anbauregionen, um das Leben der Menschen vor Ort zu verbessern. Die Berliner Specialty Coffee Rösterei beweist, wie sich außergewöhnliche Kaffeequalität, Innovation, Nachhaltigkeit und soziale Wirkung miteinander verbinden lassen. Meilenstein: Coffee Circle investiert 2,5 Miollionen Euro in Kaffeeregionen, die über 200.000 Farmern und ihren Familien zugute kommen.
7minds
7Mind wurde 2014 von dem PR-Unternehmer Paul Kohtes gemeinsam mit den Studenten Jonas Leve und Manuel Ronnefeldt gegründet, um Meditation und Achtsamkeit alltagstauglich zu machen. Inzwischen ist 7Mind mit über 1,5 Millionen Downloads Deutschlands beliebteste Meditations-App.
BIO HOTELS
Die BIO HOTELS haben sich in den letzten 20 Jahren als nachhaltigste Hotelvereinigung am Markt etabliert. Wer Urlaub in einem BIO HOTEL macht, erlebt diese Leistungen als Standard: Zertifizierte Bio-Qualität, Ökostrom, zertifizierte Bio- und Naturkosmetik, Regionalität, CO2-Bilanzierung, Baubiologie und Naturmaterialien. In den BIO HOTELS wird nachhaltiger Urlaub zum unvergesslichen Erlebnis.
MSC
Der MSC (Marine Stewardship Council), ist eine gemeinnützige, internationale Umweltorganisation. Eines der größten Probleme in den Meeren ist Überfischung – und genau da setzt der MSC als anerkannter Standardsetzer an. Mit seinem weltweit gültigen Fischereistandard für wild gefangenen Fisch und Meeresfrüchte will der MSC die globale Fischerei in nachhaltigere Bahnen lenken. Aktuell sind mehr als 400 Fischereien nach dem MSC-Fischereistandard von unabhängigen Gutachtern bewertet und zertifiziert worden. Laut der UN-Welternährungsorganisation sind derzeit 34,2% aller weltweiten Fischbestände überfischt. Die zertifiziert nachhaltigen Fischereien mit dem MSC-Siegel sorgen dafür, dass zumindest rund 15 % aller Fischbestände nachhaltig und mit Rücksicht auf die marinen Ökosysteme befischt werden.
Variotherm
Variotherm Heizsysteme bringen sowohl behagliche Wärme als auch angenehme und gesunde Kühle in die Räume. Man sieht sie nicht, aber man spürt sie: Die Flächenheizungen und –kühlungen für Boden, Wand und Decke arbeiten mit Niedertemperatur, schonen somit die Umwelt und reduzieren die Energiekosten. Regionale Wertschöpfung ist uns wichtig: Bei der Erzeugung ökologisch-ökonomischer Flächenheiz- und –kühlsysteme legen wir hohen Wert auf die Verwendung von Naturmaterialien. Wir agieren P:UR – Potentiale und Respekt: Wir unterscheiden genau zwischen Ausbeutung von Ressourcen und Entwicklung von Potentialen und gehen respektvoll mit unseren Mitmenschen und unserer Umwelt um.
Aktion Mensch Logo
Aktion Mensch
Die Aktion Mensch ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern sowie ein inklusives Miteinander und selbstverständliche Teilhabe auch an Medien und Informationen zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Sozial-Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als vier Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Möglich machen dies rund vier Millionen Sozial-Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland.
Voelkel
Der verantwortungsvolle Umgang mit der Umwelt hat in der Naturkostsafterei im niedersächsischen Wendland an der Elbe eine lange Tradition. Von Beginn an setzt das Familienunternehmen auf Solidarität statt Ellenbogen und steht mit seiner Erfolgsgeschichte für ein nicht gewinnorientiertes, sondern gemeinwohlorientiertes Wirtschaftsmodell. Was mit dem Lebenstraum von Margret und Karl Voelkel vor rund 100 Jahren begann, ist heute Deutschlands größte Bio-Mosterei mit einem einmalig großen Sortiment aus Direktsäften, Erfrischungsgetränken und Pflanzendrinks. Voelkel setzt auf partnerschaftliche Beziehungen zu Lieferant:innen und unterstützt als Demeter-Pionier weltweit die Umstellung auf ökologischen Landbau. Für ihr gesellschaftliches Engagement erhielt die Voelkel-Stiftung im Jahr 2020 das Gemeinwohlökonomie-Zertifikat.